Schlagwort-Archive: Buch schreiben

Schmidts Katze und das Lego Haus

Tipp. Tipp. Tipp. Ratter. Ratter. Ratter. Unaufhaltsam klopft der Pseudoautor die Tasten nieder, als spiele er Schlag den Maulwurf. Die Ideen fließen nur so vom Hirn in seine Finger und Augenblicke später zeigt der Bildschirm literarischen Hochgenuss. Nichts da. Allein für diese paar Zeilen habe ich länger gebraucht, als mir lieb war, was nicht nur an meinem ausgedehnten Powernap von vorhin liegt (Smalltalk mit jemanden nebenbei zu führen, ist auch nicht gerade hilfreich).
Natürlich: Manchmal läuft’s wie Schmidts Katze. Manchmal als wäre man der Katze versehentlich auf den Schwanz getreten. Dann gibt’s aber wieder Tage, wo gar nichts geht. Man fragt sich bloß, wo die Katze sei. Ohne sie läuft’s einfach nicht. Schmidts Katze und das Lego Haus weiterlesen

Von einem alten Mann, einem Hund und einem Abenteuer

Konnte ich Ihr Interesse wecken? Haben Sie sich gedacht: „Da bin ich aber gespannt?“
Wenn ja, freut mich das selbstverständlich sehr. Dann will ich Sie heute auch nicht enttäuschen und Ihnen in groben Stücken die Handlung meiner Erzählung etwas näher bringen. Von einem alten Mann, einem Hund und einem Abenteuer weiterlesen

Logbuch, erster Eintrag

Bin ich hier richtig?

Wie unschwer zu erkennen ist, habe ich mich dazu entschlossen, einen Blog zu erstellen. Auf diese scheinbar gute Idee bin ich gekommen, da ich letztes Jahr begonnen habe, ein Buch zu schreiben. Nun mag man denken: Gut, letztes Jahr ist auch noch nicht lange her, ein paar Seiten kann man nicht gleich ein Buch nennen. So weit, so richtig. Es ist nicht das erste, das aus meiner Feder stammt. Nicht das erste, das ich durch intensives in-die-Tastatur-Hämmerns hirnzermarternd begonnen habe, sondern das erste, das ich auch vorhabe zu beenden. Alle anderen wurden stets nach einigen Seiten verworfen und für ‚Blödsinn‘ befunden; als Datenmüll auf der Festplatte gebunkert. Doch dieses Mal ist es anders (so hoffe ich zumindest). Immerhin ist es eine beliebte Angewohnheit meinerseits, Dinge anzufangen, jedoch bald wieder sein zu lassen. Keine gute, zugegeben. Aber dieses Mal ist es anders. Logbuch, erster Eintrag weiterlesen