Schlagwort-Archive: Kostüm

Etwas in unserem Innersten

PumpSkin

Weshalb lieben wir es so, uns zu kostümieren? Verbergen wir uns nicht bereits das ganze Jahr über hinter einer Maske? Niemand darf unser Innerstes zu Gesicht bekommen. Nach außen hin sind wir perfekt, makellos und unfehlbar. Wir haben keine Träume, keine Wünsche – nein, das wäre doch lächerlich. Doch erst, wenn wir uns hinter wirklichen Masken verstecken, wagen wir es, unser Innerstes nach außen zu stülpen. Wir haben vergessen, dass wir doch nur primitive Wesen sind, mit Bedürfnissen und Ängsten. Und diese Angst, die in unserem Innersten lodert, treibt uns im Eigentlichen voran. Wir wollen nicht versagen, nicht sterben und nicht vergessen werden. Wir wollen stark sein und jeder Gefahr ins Auge blicken können, ohne den Kopf in den Sand zu stecken. Doch in unserer eigenen Haut ist es uns nicht möglich. Wir sind … schwach.

Oder warum stecken wir so gern in einer fremden Haut? Doch ist es tatsächlich eine fremde? Ist es nicht viel eher die Haut, die wir lieber trügen? Oder ist es die Haut, die wir unterhalb unseres ganzjährigen Kostüms ohnehin besitzen? Sind wir bereits dieses Etwas, das wir an diesem einen speziellen Tag darzustellen versuchen? Wozu brauchen wir dann noch Halloween? Um diesem Etwas wenigstens einmal den Auslauf zu gestatten? Dieses verkommene Etwas, das in unserem Innersten tobt und schreit und nach Freiheit verlangt. Entfesselt eure Bestien, das, was ihr wahrlich seid. Wir haben vergessen, wer wir wirklich sind. Wesen, die nur einen Anzug tragen – einen Anzug aus Menschenfleisch. Seid ihr selbst … wenn schon nicht sonst, dann wenigstens diese eine Nacht. Die Menschheit hat euer wahres Ich verdient. Zeigt es ihnen, lasst es raus. Vielleicht gewöhnt ihr euch daran, ihr selbst zu sein und nicht das zahme, geschlagene Wesen, das ihr vorgebt oder glaubt zu sein. Wir haben alle etwas in unserem Innersten, das frei wie ein Vogel sein sollte.

Happy Halloween!

VTT